Nautilusmuschel - Fragmentierung überwinden mit Somatic Experiencing in Bonn

Was ist Somatic Experiencing?

Somatic Experiencing® , kurz SE genannt, ist eine körperorientierte Methode zur Lösung von Stress und traumatischer Energie im Körper und wird von mir in Bonn angeboten.

Dr. Peter A. Levine (geb. 1942), Psychologe und Biophysiker, entwickelte und verfeinerte seit den 1970er Jahren diesen interdiszlipinären Ansatz. 
Er beobachtete, dass Tiere in freier Wildbahn nicht traumatisiert werden, obwohl sie ständig bedrohliche Situationen erleben. Wenn sie nicht kämpfen oder fliehen können, gehen sie instinktiv in einen Erstarrungszustand. Wenn die bedrohliche Situation vorüber ist, lösen sie sich durch Zittern, Schütteln oder Springen aus der Erstarrung. Ihr Körper kehrt in seinen ursprünglichen, wach-entspannten Zustand zurück.
Beim Menschen bleibt diese Nachbereitung jedoch oft aus, wenn der Verstand den Instinkt hemmt, und die Überlebensenergie bleibt im Nervensystem gebunden. Dann entstehen vielfältige Symptome, die oft spät auftauchen und nur schwer einzuordnen sind.

Auf der Grundlage dieser Beobachtungen entwickelte Dr. Peter Levine eine Methode, auch beim Menschen die instinktiven Anteile des Nervensystems anzusprechen und so den biologischen Zyklus der Überlebensreaktionen zu vervollständigen. So kann der Sinn für Sicherheit im Körper wiederhergestellt werden.

Das Besondere an SE

Somatic Experiencing ist ein biologischer Ansatz, der Ihre Fähigkeit zur Selbstregulation unterstützt. Was mir dabei besonders gefällt, ist die ressourcenorientierte, wertschätzende und mitfühlende Haltung den Klienten gegenüber. Trauma ist eine Tatsache im Leben, und der Mensch hat die Kraft, davon zu genesen.

Es kann auch weitgehend ohne Inhalt gearbeitet werden, z.B. bei frühem Trauma oder wenn die Geschichte nicht bewusst ist. Es genügt, wenn der Körper sich erinnert. Hierzu muss die Geschichte aber nicht noch einmal durchlebt werden.

Sie erlernen zunächst, die Kraft, die durch Ihre Ressourcen entsteht, im Körper zu spüren. Dies schafft Vertrauen. Angst macht Enge, Vertrauen macht weit.
In diesem weiten Raum wird es für Sie leichter, Ihre Emotionen zu spüren, ohne von ihnen überwältigt zu werden. Durch das kleinschrittige Pendeln zwischen Ressourcen und  Spannungsmustern im Körper kann die Stressenergie dosiert entladen werden. Dann entsteht Raum für Lebensfreude und zunehmend auch Kraft, die der Körper nun nicht mehr benötigt, um alte Emotionen im Gewebe zu halten. Symptome können sich auflösen, der Körper kehrt zu seiner natürlichen Selbstregulation zurück.

Durch meine eigene Erfahrung mit Somatic Experiencing habe ich eine sichere und stabile Präsenz im Körper entwickelt. So kann ich Sie in Ihrem Prozess wahrnehmen und unterstützen, gut im Hier und Jetzt präsent zu bleiben.

Wie Somatic Experiencing Ihr Leben bereichern kann

Es gibt viele Wege, auf die Somatic Experiencing in Ihrem Leben einen Unterschied machen kann:

  • Sie erlernen zunehmend Präsenz im Körper und nehmen sich selbst immer deutlicher wahr. So können Sie den Zusammenhang von Spannungsmustern, hoher vegetativer Ladung im Körper und Symptomen erkennen und einordnen. Das nimmt die Angst vor dem eigenen Körper, und es wird leichter, sich mit ihm zu befreunden.
  • Sie kommen mit ihren Bedürfnissen in Kontakt, erkennen Ihre Grenzen und können eher danach handeln. Dies stärkt Ihre Fähigkeit zur Selbstfürsorge und damit auch Ihr Wohlbefinden.
  • Im Bewusstsein um Ihre Ressourcen spüren Sie die daraus entstehende Kraft im Körper.
  • Es entsteht zunehmend ein Gefühl von Sicherheit im Körper. Dadurch sind Sie in der Lage, Stressenergie in kleinen Schritten zu entladen, ohne von ihr überwältigt zu werden. Dies schafft Vertrauen in sich selbst und damit auch in die Welt. Sie lernen, auch weniger angenehme Empfindungen als Teil des Selbstregulationsprozesses anzunehmen und sich dem Fluss der Lebensenergie anzuvertrauen.
  • Sie erkennen, wann Ihr Körper sich entspannt und wieder in die natürliche Selbstregulation zurückfindet.

Was Sie während der Sitzung erleben, können Sie auch für sich selbst anwenden. So wird Ihr körperliches Erleben zunehmend Teil Ihres Alltags.

Somatic Experiencing ist die Basis für meine Arbeit in Körper-Psychotherapie und Traumatherapie.
Durch eine ausgewogene Ernährung und Entgiftung können Sie Stress auch auf der Zellebene reduzieren.